Mercedes bekommt neuen Qualcomm Chip

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Nach dem smart #1 kommt auch in einem Mercedes ab 2023 der neue Chip zum Einsatz

Wie jetzt überraschend bekannt wurde, soll Mercedes bereits ab 2023 in mindestens einem Fahrzeug mit der neuen Qualcomm CPU Familie. Diese neue Snapdragon Ride Flex-SOC Serie stellt den Zentralrechner im Auto dar. Dazu sind dann keine weiteren einzelnen Steuergeräte von Nöten. Die neue CPU Serie soll bei Mercedes auch für die Darstellungen des digitalen Cockpits sowie für die Verarbeitung/Berechnung des autonomen Fahrens genutzt werden.

Ob es sich dabei um die neue E-Klasse handelt, oder ob dabei die MFA2 Facelifts gemeint ist bleibt unklar.

Mercedes setzt so vermutlich neben Nvidia auf einen zweiten Zulieferer. Denn eigentlich hatte man mit nvidia schon bekannten gegeben, dass man ab 2024 Level 3 autonomes Fahren in die neue MMA Familie bringen möchte.

smart #1 Ambientelicht
Der neue smart #1 benutzt bereits einen Qualcomm Chipsatz

Die Mercedes-Benz AG und Qualcomm Technologies, Inc. gaben bekannt, dass die Unternehmen daran arbeiten, Snapdragon Digital Chassis einzusetzen. Lösungen, um die neuesten und digital fortschrittlichsten Funktionen in kommende Mercedes-Benz Fahrzeuge zu bringen. Aufbauend auf der langjährigen Technologiebeziehung der Unternehmen, die sich über mehrere Technologiegenerationen erstreckt, integriert Mercedes-Benz Snapdragon Cockpit Platforms für digitale Cockpits sowie SnapdragonAutomotive Connectivity Platforms für Telematiksysteme in kommenden Fahrzeugen. Durch die Kombination der Expertise von Mercedes-Benz im Bereich Fahrzeuginnovationen mit dem wachsenden Portfolio an Automobillösungen von Qualcomm Technologies zielen die gemeinsamen Anstrengungen der Unternehmen darauf ab, den Verbrauchern personalisierte, intuitive und sicherere Fahrerlebnisse zu bieten.

Da digitale Cockpits weiterhin eine entscheidende Rolle bei der Ermöglichung robuster und erstklassiger Fahrzeugerlebnisse spielen, die die Verbraucher heute erwarten, nutzt Mercedes-Benz die Snapdragon Cockpit-Plattformen, um intuitive und intelligente Infotainmentsysteme zu betreiben. Mit den Snapdragon Cockpit-Plattformen werden diese Systeme der nächsten Generation reichhaltige, immersive In-Vehicle-Erlebnisse sowie hochgradig intuitive Erfahrungen mit künstlicher Intelligenz (KI) für virtuelle Unterstützung im Auto, natürliche Interaktionen zwischen Fahrzeug und Fahrer und Anpassung des Fahrzeugs an Fahrer und Beifahrer bieten.

Unter Verwendung der Snapdragon Automotive Connectivity Platforms bieten Mercedes-Benz Fahrzeuge ultraschnelle Konnektivität, schnelle Netzwerkreaktionszeiten und Zuverlässigkeit, die erforderlich sind, um immer verbundene Erlebnisse und Sicherheit zu unterstützen.

„Qualcomm Technologies unterstützt uns seit vielen Jahren dabei, unseren Kunden innovative Lösungen zu liefern“, sagt Magnus Ostberg, Chief Software Officer der Mercedes-Benz AG. „Unsere starke Beziehung ist von entscheidender Bedeutung, um die Automobilindustrie durch eine Zeit außergewöhnlichen Wachstums und technologischer Disruption zu führen.“

„Wir sind stolz darauf, unsere Snapdragon Digital Chassis-Lösungen zu Mercedes-Benz zu bringen“, sagte Nakul Duggal, Senior Vice President & GM, Automotive, Qualcomm Technologies, Inc. „Unsere Technologiepartnerschaft verändert Mercedes-Benz Fahrzeuge, da wir beispiellose Rechen-, Leistungs-, KI- und Sicherheitserlebnisse bieten, indem wir Premium-Lösungen für ihre nächste Generation von Automobilen anbieten.“

 

Mercedes Vision EQXX Solarzellen
Die Vision EQXX zeigt das neue MBUX Hyperscreen der neuen MMA Modelle: Welche Hardware darunter steckt ist noch nicht bekannt.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes AMG Wintertraining 2023

AMG Wintertraining 2023

Ein- und mehrtägige Veranstaltungen mit AMG-Fahrzeugflotte für Einsteiger und Fortgeschrittene