55 Jahre AMG – wird mit Markenkampagne begleitet

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mit einer neuen Markenkampagne feiert Mercedes-AMG sein 55-jähriges Jubiläum

 

In seiner 55-jährigen Unternehmenshistorie hat Mercedes-AMG immer wieder Maßstäbe im Performance- und Sportwagenmarkt gesetzt und damit eine beeindruckende Erfolgsgeschichte geschrieben: vom Zwei-Mann-Start-up der Gründer Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher im Jahr 1967 zum heutigen, hochmodernen Entwicklungsstandort mit eigener Motorenmanufaktur, mehr als 2.000 hochqualifizierten Beschäftigten und einem einzigartigen Fahrzeugportfolio. Die neue Markenkampagne greift diese außergewöhnliche Entwicklung mit dem Claim „55 years ‑ changing the game“ auf und weist gleichzeitig in die Zukunft. Dabei stehen Mercedes-AMG Mitarbeiter und prominente Markenbotschafter als Gamechanger für das Unternehmen. Sie ermutigen, selbst wie ein Gamechanger zu denken und zu handeln. Fahrzeug-Paarungen mit historischen und aktuellen Ikonen aus dem AMG Modellportfolio runden die 360‑Grad‑Kampagne ab. Sie ist ab Mitte Juni bis Ende Juli 2022 auf allen relevanten Mercedes-AMG Social‑Media‑Kanälen zu sehen.

Das 1967 von den Ingenieuren Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher gegründete Unternehmen hat nicht nur zahlreiche Erfolge im Motorsport erzielt. Mit der Entwicklung einzigartiger Straßenfahrzeuge hat Mercedes-AMG seine Stellung als eine der führenden Performance- und Sportwagenmarken immer weiter ausgebaut. Legendäre Modellikonen wie der Renntourenwagen 300 SEL 6.9 AMG, der 300 E 5.6 „The  Hammer“, der CLK DTM oder der SLS AMG Electric Drive haben den Ruf der Marke als Gamechanger immer wieder bestätigt.

SLS AMG E-Cell
Mercedes AMG SLS electric

Das gilt auch heute unverändert: Der Mercedes-AMG ONE bringt weltweit erstmals moderne und effiziente Formel-1™-Hybrid-Antriebstechnologie von der Rennstrecke auf die Straße. Das Hypercar leistet mit einem Verbrennungs- und vier Elektromotoren insgesamt 782 kW (1.063 PS) und beweist, wie die Future of Driving Performance neue Bestmarken setzt.

 

Die Designstudie Vision AMG gibt einen Ausblick auf die Zukunft: Unter der Hülle des viertürigen Coupés steckt die eigenständige AMG.EA Plattform, die derzeit in Affalterbach für vollelektrische Performance-Modelle mit revolutionärer E-Antriebstechnologie entwickelt wird.

„AMG erfindet sich seit 55 Jahren immer wieder neu. Wie einst bei unseren Gründervätern, so herrscht auch heute in Affalterbach eine ganz besondere Aufbruchsstimmung. Die Weichen sind klar auf eine elektrifizierte Zukunft gestellt. Und wie in all den vergangenen Jahren, so ist unser Anspruch auch für die zukünftigen Projekte extrem hoch. Ich bin stolz, dass wir an unserem Standort auf die besten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen können. Denn sie sind echte Gamechanger, die AMG so besonders machen. Und das wollen wir mit unserer Kampagne hervorheben“, sagt Philipp Schiemer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH.

Das aktuelle Portfolio von Mercedes‑AMG umfasst mehr als 50 Fahrzeuge. Die Auswahl reicht von Performancefahrzeugen in unterschiedlichen Aufbauformen bis hin zu komplett eigenständig entwickelten Sportwagen wie dem Mercedes‑AMG GT 4‑Türer oder dem neuen Mercedes‑AMG SL. Auch das Antriebsangebot hat sich entsprechend der Marktanforderungen und Kundenwünsche stetig weiterentwickelt und bietet aktuell effizienzoptimierte Verbrennungsmotoren mit vier, sechs oder acht Zylindern. Darüber hinaus geht Mercedes‑AMG den Weg der Future of Driving Performance konsequent weiter: Unter dem Label E PERFORMANCE werden Performancehybride mit eigenständigem Antriebslayout und Technik aus der Formel 1™ angeboten. Außerdem umfasst das Portfolio vollelektrische AMG Derivate auf Basis der konzerneigenen EVA2-Plattform. In naher Zukunft werden zudem völlig eigenständige batterieelektrische AMG Modelle folgen, die auf der neuen, komplett in-house entwickelten elektrischen Architektur (AMG.EA) entstehen.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge