Der Mercedes AMG One von AMG im Detail erklärt

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Mercedes-AMG CTO Jochen Hermann erklärt den AMG ONE im Detail

Der Performance-Hybrid leistet mit einem Verbrennungs- und vier Elektromotoren insgesamt 782 kW (1.063 PS), die Höchstgeschwindigkeit wird bei 352 km/h abgeregelt.

Insgesamt sind neben dem 1,6 Liter V6 – Turbo Formel 1 Motor noch weitere 4 Elektromotoren an Bord. Die beiden an der Vorderachse sorgen für das Torque-Vectoring und leisten jeweils 120 KW (163 PS). Sie hat nur der AMG ONE. Im Formel 1 Auto gibt es sie nicht. Auf der Kurbelwelle sitzt dann noch ein weiterer E-Motor mit 120 KW / 163 PS. Sowie der E-Motor auf der Turboladerwelle mit rund 90 KW / 122 PS.

Der 1,6 Liter V6 Motor leistet aufgrund der Abgasanlage (durch die Verspätung musste die Euro 6d eingehalten werden) nur noch 574 PS und damit deutlich weniger als im Formel 1 Auto.

Die Anordnung der Batteriezellen und die Zellkühlung entsprechen dem Mercedes-AMG Formel 1-Rennwagen. Für den Alltagsbetrieb ist deren Anzahl im Mercedes-AMG ONE allerdings um ein Vielfaches größer. Die Kapazität von 8,4 kWh reicht aus für eine rein elektrische Reichweite von 18,1 Kilometern. Geladen wird per Wechselstrom und dem integrierten 3,7 kW On-Board-Lader. Zusätzlich lässt sich die Batterie per Rekuperation oder vom Verbrennungsmotor mit frischer Energie versorgen. Die Lithium-Ionen-Hochvolt-Batterie und der DC/DC-Wandler zur Unterstützung und Ladung des 12-V-Bordnetzes sind platzsparend hinter der Vorderachse im Wagenboden untergebracht.

Die Batterie arbeitet mit 800 Volt.

Die maximale elektrische Leistung liegt bei 450 KW /612 PS auf dem Niveau von einem E 63 AMG mit V8 BiTurbo.

Ähnlich wie in der Formel 1 steht sie nur kurz zur Verfügung, da die Batterie diese Leistung praktisch nur rund 45 Sekunden abgeben kann. In der Praxis wird dies vermutlich noch kürzer sein.

In Kurven wird aber über die beiden Maschinen am 1,6 Liter V6-Triebwerk wieder genügend Energie geladen um die Batterie wieder zu füllen. Das Prinzip ist identisch mit dem AMG GT 63 S E Performance oder dem C 63 E Performance.

Mehr Beiträge

smart BRABUS #1

smart BRABUS #1 mit 428 PS

Der smart BRABUS #1 sprintet in 3,9s auf 100 km/h und hat 428 PS bzw. 543 NM Drehmoment

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge