Mercedes AMG C 43 AMG 4matic – weitere Impressionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

408 PS starker Mild-Hybrid mit 4-Zylinder im kleinen AMG der Mercedes C-Klasse

Im Juni / Juli 2022 kommt die Mercedes C-Klasse AMG als Entry Performance Modelle zu den Kunden.

Der M139 leistet im W/S206 408 PS und ist mit einem 14 PS starken RSG versehen.

Zudem ist es der erste Serienmotor mit einem kleinen 5-6 PS E-Motor auf der Welle des Turboladers. Er sorgt dafür, auch bei niedrigen Drehzahlen kein Turboloch gibt.

M139I mit E-Turbo – M256 mit elektrischen Zusatzverdichter

Der M256 R6 Benzinmotor von Mercedes (wird auch als 53er AMG bspw. im E 53 AMG 4matic verbaut) gibt es einen elektrischen Zusatzverdichter (quasi ein elektrischer Kompressor).

Da die C-Klasse von Anfang an nur für den Einsatz von 4-Zylindern konstruiert wurde, kann der M256 Reihen-6-Zylinder trotz der kompakten Bauform nicht verbaut werden.

Beim Verbrauch liegt der Unterscheid jedoch nur bei 0,5 Liter auf 100 km.

  C 43 AMG 4matic E 53 AMG 4matic
Motor0 M139 M256
Bauform R4 R6
Leistung 408 PS +14 PS 435 PS  + 22 PS
Drehmoment  500 NM 520 NM
0-100 km/h 4,6s 4,5s
Verbrauch l/100 km 8,6-9,1 9,1-9,6
Vmax 250/265* km/h 270 km/h
Gewicht 1.765 kg 1.950 kg
Mercedes C 43 AMG digitales Kombiinstrument
Mercedes AMG digitales Kombiinstrument mit eigner Grafik

Alle Informationen zum neuen Mercedes C 43 AMG 4matic:

Mercedes AMG C 43 AMG mit 408 PS

Der größere Bruder C 63 4matic+ E Performance basiert ebenfalls auf dem M139 4-Zylinder kommt aber mit einem 204 PS starken P3-Plug-in-Hybrid Modul:

Mercedes C 63 AMG mit 653 PS Erlkönig

 

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge