Mercedes EQB 250 mit 474 km Reichweite

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Ab heute ist der EQB 250 für 52.342,15 EUR bestellbar.

Bei einer Auslieferung und Zulassungen bis zum 31.12.2022 kann man hier noch 5.000 EUR BAFA Prämie sowie 2.975 EUR Herstelleranteil (inkl. MwSt) abziehen.

Somit kostet er nach Abzug der Prämie noch 44.367,15 EUR.

Derzeit liegt die Lieferzeit beim Mercedes EQB bei 3 Monaten.

Ordentliches Reichweitenplus

Die Reichweite liegt bei 474 km (bzw. mit den größten Felgen kann sie auf 433 km absinken). Obwohl die selbe 66,5 kWh Batterie wie im EQA 250 verwendet wird, kommt der schwerere und größere EQB 250 rund 45 km weiter als EQA 250 mit 429 km WLTP Reichweite.

Normalerweise bspw. beim identischen 300 4matic / 350 4matic Antrieb kommt der EQA 15 km weiter als der EQB.

Woran kann das wohl liegen ?

Der EQB 250 nutzt wohl eine PSM Maschine. Während der EQA 250 noch eine Asynchronmaschine verwendet, kommt beim EQB 250 eine permanent erregte Synchronmaschine zum Einsatz.

Bei den Leistungsdaten sieht man kaum einen Unterschied. Während der EQA 250 mit 190 PS und 370 NM glänzt, sind es beim EQB 250 190 PS und 375 NM. Er leistet also 5 NM mehr.

Der EQB 250 wird ebenfalls bei 160 km/h abgeregelt und sprintet in 9,2s auf 100 km/h.

Das Leergewicht des EQB 250 liegt mit 2.110 kg rund 65 kg unter den 4matic Varianten.

Was ist mit dem EQA?

Der EQA 250+ wird wohl noch kommen. Er wird wohl neben der PSM Maschine auch mit einem überarbeiteten Akku kommen. So will man über 500 km WLTP Reichweite erzielen. Dabei könnte es sich Gerüchten zu Folge um eine limitierte Version handeln.

Ist diese limitierte Version vergriffen, wird man wohl wie beim EQB 250 die ASM Maschine durch die PSM Maschine ersetzen und weiterhin den 66,5 kWh Akku verbauen. Die Reichweite des EQA 250 mit PSM Maschine würde dann bei 489 km liegen.

Mehr Beiträge

7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge