Weitere Details zur Mercedes C-Klasse Plug-in-Hybrid Batterie

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

96 Pouch Zellen, 74 Ah und 25,4 kWh – sind die Eckdaten der neuen Mercedes C-Klasse Plug-in-Hybrid Batterie mit einer Reichweite von knapp über 100 km WLTP

 

Die Hochvolt (HV)-Batterie ist eine Eigenentwicklung der Mercedes-Benz AG. Sie gehört einer Batteriefamilie der vierten Generation an und stellt eine konsequente Weiterentwicklung der Vorgängergeneration dar. Sie besteht aus 96 Zellen in sogenannter Pouch-Bauform. Die Akku-Gesamtkapazität beträgt 25,4 kWh (bzw. 23,8 kWh netto). Dies führt zu einer deutlichen Steigerung der Reichweite in den Bereich von rund 100 Kilometern. Um der hohen Leistungsdichte Rechnung zu tragen, verfügt die HV-Batterie über eine innenliegende Kühlung. Über das Thermomanagement kann so die Betriebstemperatur unabhängig von der Innenraumklimatisierung geregelt werden. Dies ermöglicht neben dem Dauerbetrieb in Heiß- und Kaltländern auch das Schnellladen mit Gleichstrom. Selbst bei entleerter Batterie ist eine volle Aufladung mit dem optionalen 55-kW-DC-Lader in rund 30 Minuten realisierbar. Für das Laden am heimischen Wechselstromnetz ist serienmäßig ein 11-kW-Charger (marktabhängig) für das dreiphasige Laden an der Wallbox verfügbar.

Das Gewicht der modernen Hochvoltbatterie liegt bei 200 kg.

Daher erhalten alle C-Klasse Plug-in-Hybrid Modelle einen pneumatische Niveauregulierung an der Hinterachse. Zudem haben die Plug-in-Hybrid Modelle aufgrund der hinten angeordneten Batterie eine perfekte Gewichtsverteilung von 50:50.

Bald nach dem Start (Verkaufsfreigabe Sommer 2021, Auslieferung Herbst 2021) folgen Plug-in-Hybride der vierten Generation. Unter Verwendung der gleichen Grundmotoren macht die Elektrifizierung hier einen weiteren großen Schritt. Mit einer elektrischen Antriebsleistung von 95 kW (129 PS) und einer rein elektrischen Reichweite von rund 100 Kilometern (WLTP) werden die Plug-in-Hybrid Modelle der C-Klasse in vielen Fällen und an vielen Tagen rein elektrisch ohne Einsatz des Verbrennungsmotors unterwegs sein. Dieser ist der hochmoderne Vierzylinder M 254 in der Zweiliter-Variante. Das Gesamtpaket ist nicht nur sehr effizient, sondern auch dezidiert sportlich unterwegs. Diesel Plug-in-Hybride als Limousine und T-Modell folgen.

Der C 300e hat eine Systemleistung von 313 PS

Das neue Hochvolt-System ist kompakter und leistungsfähiger. Die Zahl der Hochvolt-Schnittstellen wurde deutlich reduziert. Die Integration der Leistungselektronik in das Getriebegehäuse verringert die benötigten Bauräume und vereinfacht Montageprozesse im Fahrzeugwerk. Außerdem steigt durch eine Erhöhung der Systemspannung die Antriebsleistung, ohne dass dafür größere Leitungsquerschnitte notwendig wurden.

Mercedes C 300e Plug-in-Hybrid
Nach den 250e, dem S 580e und den GLE Plug-in-Hybrid Modellen könne auch die neue C-Klasse Plugn-in-Hybrid Modelle DC laden (Option)

Mercedes C-Klasse Plug-in-Hybrid mit Drucktank

Gemäß der Vorschrift erhalten die C-Klasse Modellen mit Plug-in-Hybrid Technologie einen Drucktank mit 50 Liter Volumen (einen größeren Tank gibt es nicht). Falls man doch mal Benzin/Diesel tanken möchte muss man vorher eine Taste zum Entlüften des Tanks drücken. Die Gase werden dann einem Aktivkohlefilter zugeführt. Danach kann der Kraftstofftank befüllt werden.

Alle drei Monate muss sich der Aktivkohlefilter regenerieren, dazu wird der Fahrer verpflichtet (elektrisches Fahren steht nicht zur Verfügung) mit dem Verbrennungsmotor zu fahren.

Mercedes C 300e Plug-in-Hybrid

Weitere Plug-in-Hybrid Varianten folgen:

Nach dem C 300e, der als Limousine ab September 2021 ausgeliefert wird (Bestellstart für das C 300e T-Modell am 21.09.2021), werden in 2022 noch zwei andere Motoren mit dem 129 PS starken E-Motor gekoppelt:

Mit dem C 300de wird es auch wieder einen Diesel-Plug-in-Hybrid mit 200 PS  + 129 PS geben.

Zudem erhält man im Jahr 2022 noch eine leistungsstärkere Benzin-Plug-in-Hybrid Version mit 258 + 129 PS (C 400e)

Alle Varianten sollen auch als T-Modell kommen. Welche davon allerdings ebenfalls einen 4matic Antrieb erhalten steht noch nicht final fest.

Mercedes C-Klasse Plug-in-Hybrid

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge