Ende 2022 kommt das Mercedes EQE SUV

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Hier sieht man Erlkönigaufnahmen vom neuen Mercedes EQE SUV (X294).

Er ist dann das dritte Modell auf EVA 2 Plattform und erscheint Ende 2022. Charakteristisch für die EVA 2 Plattform sind große Räder, ein großer Radstand sowie eine aerodynamische Linienführung.

EVA2 ist für eine maximale Reichweite optimiert und ermöglicht einen tiefen Schwerpunkt. Während die EVA2 Limousinen EQS (Ende 2021, V297) sowie EQE Limousine V295 2022 einem windschlüpfrigen Wassertropfen nachempfunden sind, hat auch der erste von zwei SUVs auf EVA2 Plattform eine für einen SUV sehr aerodynamische Form. So weist die Front einen geschlossene Front auf (lediglich in der Frontschürze sind Kühlöffnungen). Aber auch die Windschutzscheibe steht nicht so steil, wie bei herkömmlichen SUVs. Zudem fällt die Heckscheibe coupéartig ab um einen reichweitebringenden cW-Wert zu ermöglichen. Dies geht ein wenig zu Lasten des Kofferraumvolumens.

Wie auch EQS und EQE Limousine wird auch der EQE SUV mit verschiedenen Leistungsstufen angeboten. Die Reichweite wird je nach Variante bei 500 bis 600 km nach WLTP liegen.

Die Ladeleistung soll Dank 800 Volt CCS Ladesystem sehr hoch sein und halbiert sich auf ca. 5 min je 100 km. Zudem sieht es so aus, als habe der EQE SUV auf beiden Seite einen Ladeport, je nachdem wie man zur Ladesäule parken muss ist dies äußerst praktisch.

Während der EQS (V297) im Werk Sindelfingen (Factory 56) und der EQE (V295) im Werk Bremen produziert wird, gibt es noch keine Information über den Produktionsort des EQE SUV (X294). Vermutlich könnte hier auch das Werk Tuscaloosa zum Zuge kommen.

Als 4. Variante der EVA2 Plattform kommt der EQS SUV (X296).

Mit relativ geringem Aufwand, werden von alle EVA2 Varianten auch stärkere AMG Varianten eingesetzt. Hier wird der eATS von ZF über eine höhere Leistung verfügen.

Die reichweitenstärksten Varianten der EVA2 Modelle sollen dagegen nur über Heckantrieb verfügen. So soll die EQS (V297) Limousine über 700 km nach WLTP fahren können.

Einen Überblick über alle Mercedes und smart Elektroautos bis 2024 gibt es hier.

Das Video zum Artikel kann hier verfolgt werden:

Der Größenvergleich zur neuen S-Klasse zeigt auch die schiere Größe des EQE SUV.

EQE Fotos und Video: Jens Walko (WalkoArt)

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar