AMG GT 4-Türer jetzt mit MBUX bestellbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Der Mercedes-AMG GT 4-Türer (X290) hat heute am 04.06.2020 die Bestellfreigabe für das Änderungsjahr 2020-1 erhalten.

Bisher sind die M256 R6-Benziner als GT43, GT 43 4matic sowie GT 53 4matic bestellbar. Die 63er Versionen sollen in 2-3 Wochen folgen.

Die Preisliste kann man hier einsehen.

Neu ist das 12,3 Zoll MBUX System, der Touchpad sowie das serienmäßige DAB+ Radio.

Die Änderungen wurden analog zum CLS durchgeführt, der seine Bestellfreigabe gestern hatte. Dies ist auch logisch, da der AMG GT 4-Türer nicht auf dem AMG GT (C/R190) basiert sondern auf dem CLS.

Wie beim CLS sind die folgenden Optionen entfallen:

aktiver Spurwechselassisten (analog zur E-Klasse Mopf).

Der im März 2017 auf dem Genfer Auto Salon vorgestelle AMG GT 4-Türer als EQ-Power+ lässt noch auf sich warten. Wann der AMG GT 73e 4matic+ kommt und über welche Hybridtechnik er verfügt erfahrt ihr hier.

Aufgrund der niedrigen Stückzahlen steht der AMG GT 4-Türer Daimler-intern stark im Fokus und könnte ebenso wie das S-Cabrio und S-Coupé keinen Nachfolger erhalten. Viel mehr könnten AMG Varianten der EQE und EQS seine Rolle einnehmen.

Mehr Beiträge

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes Concept EQT

Mercedes EQT kommt 2022

Auf Basis der neuen T-Klasse (Pkw-Variant vom neuen Citan) kommt 2022 auch eine elektrische Variante EQT

Mercedes Concept EQT

Mercedes stellt Concept EQT vor

Aufregendes Design für die elektrische T-Klasse (2022) die als Elektrovariante EQT heißen wird – Reichweite 265 km nach WLTP