Impressionen aus dem Mercedes Center Köln

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Die Autohäuser haben seit dem 20.04.2020 wieder geöffnet. Die Kunden werden jetzt mit Mundschutz und hinter Plexiglasscheiben am Verkäufertisch begrüßt.

Der Autokauf ist etwas beschwerlicher als üblich, aber Mercedes, AMG und Maybach versprühen auch in diesen Zeiten eine tolle Faszination.

Was auffällt, Mercedes puscht das Thema Plug-In-Hybrid. Gerade C, E, und S-Klasse Plug-in-Hybrid stehen im Verkaufsraum an jeder Ecke. Der A 250e dagegen hat aufgrund hoher Nachfrage eine lange Lieferzeit von rund 6-8 Monate.

Der neue SL (R232) wird auf die Plattform mit dem neuen AMG GT kommen. Zumindest der SL erhält dann die NAG3 und keine Transaxle-Bauweise. Vermutlich wird man hier den Allradantrieb, bekannt aus dem Mercedes-AMG E 63 verwenden und sich somit die komplizierte Adaption mit dem Getrag Getriebe des aktuellen AMG GT ersparen.

Interessant ist auch der Mercedes-Maybach S 560 4matic in dunkelgrün.

Viel Spaß beim Betrachten der Bilder!

Fotos: www.jesmb.de

Mehr Beiträge

3 Gedanken zu „Impressionen aus dem Mercedes Center Köln“

  1. Schöne Wägen! Hoffe die gibt es bald genau in dem Design vollelektrisch, diese pseudo-modernen Designs wie für den EQC sind nicht notwendig bei so feschen Fahrzeugen.

    1. Finde ich auch. Die Verarbeitung im Interieur ist einfach eine super Handwerkskunst !

      Der EQA und EQB werden deutlich näher am jeweiligen Pendant GLA und GLB sein, als das der EQC beim GLC ist. Zu erkennen ist dies auch schon beim EQV, der sich ja kaum noch vom V unterscheidet.
      Völlig eigenständig im Exterieurdesign werden die EVA2 Limousinen EQS und EQE sein.

      1. Langfristig landen wir so oder so in einer gemeinsamen Design-Welt der aktuell beiden verschiedenen Strömungen. 😉 Im Interieur deutlich früher als im Exterieur.

Schreibe einen Kommentar