Mercedes E-Klasse mit langem Radstand

Weltpremiere für die neue Mercedes E-Klasse mit langem Radstand für China

 

  • Neue Design-Maßstäbe: Eine räumliche Evolution und Betonung des Raumangebots im Fond
  • Neue Komfort-Maßstäbe: Ein rundum immersiver Innenraum mit mehr als 10 zusätzlichen Funktionen, die es nur in China gibt
  • Neue Intelligenz-Maßstäbe: Das erste Modell einer Premiummarke mit Qualcomm 8295 Automotive Cockpit Platforms Chip und das erste Mercedes‑Benz Modell mit MBUX der dritten Generation und Automatischem Spurwechsel-Assistent

Als Nachfolger der 10. Generation der E‑Klasse verkörpert die neue E‑Klasse mit langem Radstand die Meisterleistungen von Mercedes‑Benz in puncto Design, Luxus und Sicherheit. Zwei Versionen – die Limousine und die Sportlimousine – präsentieren sich in unterschiedlicher Designästhetik. Beide verfügen über erweiterte räumliche Dimensionen und eine gestreckte Karosserie für ein luxuriöseres Fahrerlebnis. Das Cockpit ist mit dem neuen MBUX Superscreen und mehr als 10 zusätzlichen Funktionen ausgestattet, die exklusiv in China erhältlich sind, und setzt damit neue Maßstäbe im digitalen Zeitalter. Es ist das erste Modell einer Premiummarke, das mit dem Qualcomm 8295 Automotive Cockpit Platforms Chip ausgestattet ist sowie das erste Mercedes‑Benz Modell mit MBUX der dritten Generation und dem Automatischem Spurwechsel-Assistent. Mit diesen fortschrittlichen Technologien ist die neue E‑Klasse L die intelligenteste E‑Klasse, die je gebaut wurde. Sie steht nicht nur für eine neue Generation des traditionellen Luxus, sondern auch für eine neue digitale Ära, die auf die Bedürfnisse der chinesischen Kundinnen und Kunden zugeschnitten ist.

Die neue Mercedes‑Benz E‑Klasse Langversion ist das jüngste Modell innerhalb der Markenstrategie „Made in China, for China“. Im Laufe der Jahre hat das Unternehmen seine Präsenz in China kontinuierlich ausgebaut, unter anderem in den Bereichen Forschung und Entwicklung, lokale Produktion und Beschaffung. Durch die Einführung der neuen E‑Klasse Langversion wird eine noch stärkere Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse ermöglicht. Auch die Lokalisierung neuer Modelle, einschließlich Elektrofahrzeugen, wird so beschleunigt. In Summe fördert dies die Innovationskraft vor Ort und trägt zum Gesamterfolg der Marke bei.

Luxuriöse Ästhetik – ein neuer Design-Maßstab

Die neue E-Klasse Langversion ist besonders geräumig (Länge/Breite/Höhe: 5.092 mm/1.880 mm/1.493 mm). Ihr Radstand von 3.094 mm ist 133 mm länger als bei der Standardausführung der neuen E‑Klasse und 15 mm länger als bei den Modellen der vorherigen Generation. Das Verhältnis von Radstand zu Länge von 60,76 Prozent verdeutlicht die Betonung von Komfort und Raumangebot im Fond. Die zweiteiligen Seitenlinien betonen die gestreckte Karosserie. Das von Maybach inspirierte Dreiecksfenster im Fond bietet eine erweiterte Sicht und sichert zusätzlich die Privatsphäre.

Die Limousine ist in zwei Versionen mit unterschiedlichem Design erhältlich. Sie präsentiert sich dabei elegant und businessorientiert mit einem Kühlergrill, der drei horizontale Doppel-Lamellen trägt und über einen stehenden Stern auf der Motorhaube verfügt. Bei der Sportlimousine ist in den Kühlergrill der Zentralstern integriert. Weitere Gestaltungselemente sind Einzel-Lamelle, Gitter in Sternchen-Chromoptik sowie Chromrahmen. Die Sportlimousine ist zudem mit dem neuen AMG Sportpaket ausgestattet. Der beleuchtete Kühlerrahmen verfügt über zwei Bündel aus feinen Glasfasern hinter den Chromleisten, deren Licht über LED-Module in den Leiter eingespeist wird. Die DIGITAL LIGHT-Scheinwerfer und -Seitenleuchten verfügen über eine Projektionsfunktion. Die zweiteiligen LED-Leuchten am Heck sind in Sternoptik ausgeführt und haben eine neue, an die Frontscheinwerfer angelehnte Kontur.

Der Innenraum bietet ein immersives Erlebnis für alle Sinne. Der MBUX Superscreen wird mit einem eigenständigen Kombi-Display kombiniert. Es besteht aus einem 12,3‑Zoll-LCD-Instrumentendisplay mit 3D-Anzeigefunktion und ermöglicht so eine räumliche Szenenwahrnehmung mit echter Tiefenwirkung. Das zentrale 14,4‑Zoll-Display und das 12,3‑Zoll große Beifahrer-Display sind unter einer einzigen Glasfläche integriert. Die Lüftungsdüsen folgen den Konturen des Armaturenbretts oberhalb des Bildschirms, so dass digitale Technologie und elegante Ästhetik nahtlos ineinander übergehen. In Kombination mit der 360‑Grad-Ambientebeleuchtung verwandelt der MBUX Superscreen den Innenraum in einen beeindruckenden, digitalen Kokon.

Luxuriöse Ausstattungen – ein neuer Komfort-Maßstab

Die neue E‑Klasse L verfügt über mehr als 10 Komfort-Ausstattungen, die ausschließlich in China angeboten werden. Kundinnen und Kunden können die Rücksitze um bis zu 36 Grad verstellen, die Sitzflächen ausfahren, die Beinauflagen elektronisch justieren und die Nackenheizung in den Kopfstützen aktivieren. Außerdem verfügt das Fahrzeug über die für China exklusive 360‑Grad-Ambientebeleuchtung, kabelloses Laden und vieles mehr. Um den Bedürfnissen chinesischer Kundinnen und Kunden noch besser gerecht zu werden, bietet die neue E‑Klasse L eine optimierte Armlehne im Fond mit integrierter Ambientebeleuchtung und edlen Holzverkleidungen, die den Komfort der Passagiere durch raffinierte Texturdetails erhöhen.

Das Burmester® 4D-Surround-Sound-System mit Dolby Atmos® hebt das Klangerlebnis auf ein neues Niveau und verfügt über 21 Hochleistungs-Lautsprecher mit einer maximalen Leistung von 730 Watt. Auf jedem vorderen Sitzplatz sind zwei Körperschallwandler in die Rückenlehne integriert, die die Insassen den Klang „spüren“ lassen. Erstmals wird Sound optisch auf dem Lichtband der Aktiven Ambientebeleuchtung inszeniert und lässt Insassen die Klänge „sehen“. Der Klang von Musiktiteln, Filmen oder Apps wird durch diese ganzheitliche Integration von Akustik, Optik und Sensorik visuell bereichert.

Die THERMOTRONIC mit Digital Vent Control steigert den Klimakomfort. Kundinnen und Kunden können Voreinstellungen der Lüftungsdüsen in MBUX wählen („Kopf“, „Oberkörper“, „Gleichmäßig“ und „Abgewandt“). Auch eine sitzplatzbezogene Personalisierung der Düsenposition ist möglich. Werden die Düsen manuell justiert, speichert das System diese individuelle Einstellung und hinterlegt sie im Nutzerprofil.

Luxustechnologie – ein neuer Intelligenz-Maßstab

Die neue E‑Klasse Langversion ist das erste Mercedes‑Benz Modell mit MBUX der 3. Generation und das erste Modell einer Premiummarke, das mit dem Qualcomm 8295 Automotive Cockpit Platforms Chip im 5‑Nanometer-Verfahren ausgestattet ist. 5G als Übertragungstechnologie sorgt für schnelle Konnektivität und Netzwerkreaktionszeiten bei absoluter Zuverlässigkeit und Sicherheit. Der optimierte Sprachassistent Hey Mercedes erkennt Sprache präzise und schnell. Seine Reaktionszeit beträgt nur eine halbe Sekunde. Mit der neuen Funktion „Just Talk“ lässt sich die intelligente Sprachsteuerung jetzt auch ohne das Schlüsselwort „Hey Mercedes“ aktivieren. Außerdem reagiert das System auf Umgangssprache.

Die sogenannten Routinen ermöglichen es Kundinnen und Kunden, das Fahrzeug an ihre persönlichen Gewohnheiten anzupassen. Auf dem Zentral-Display lassen sich Bedingungen zu Aktionen verknüpfen. Also beispielsweise: „Wenn die Innentemperatur unter zwölf Grad Celsius liegt, Sitzheizung einschalten und Ambientebeleuchtung auf warmes Orange einstellen.“ Auch einen Namen für solche selbst erstellten Routinen können Fahrerinnen oder Fahrer vergeben, etwa „Warm me up“. Unter dieser selbst gewählten Bezeichnung erscheint die Routine dann unter dem Menüpunkt „Meine Routinen“ auf dem Bildschirm. Sie wird auch einmalig aktiviert, damit das Fahrzeug sie automatisch starten kann.

Mercedes-Benz arbeitet an der Verwendung von künstlicher Intelligenz (KI), damit das Auto lernt, welche Komfortsysteme die Fahrzeuginsassen wiederholt nutzen. Unter den gleichen Voraussetzungen soll KI solche Funktionen automatisieren[1], was zu einer ganz neuen Stufe der personalisierten Automatisierung führt.

In der neuen E‑Klasse Langversion kommt eine 3D-Spiele-Engine von Unity China zum Einsatz, die eine detailliertere Darstellung auf der chinaspezifischen AMAP Navigationskarte ermöglicht. Die Systemgrafik umfasst Grasanimationen, Wasserreflexionen und Lichteffekte und bietet ein immersives Erlebnis in Echtzeit, das die reale Welt widerspiegelt. Mit der Navigation auf Fahrspurebene können Fahrerinnen und Fahrer die Position ihres Fahrzeugs auf Autobahnen und Schnellstraßen erkennen und rechtzeitig Hinweise zum Fahrspurwechsel erhalten, wenn sie sich einer Ausfahrt nähern.

Der Automatische Spurwechsel-Assistent in der neuen E‑Klasse Langversion ist ein erweitertes SAE Level 2 System, das oft auch als Level 2+ bezeichnet wird und speziell für China entwickelt wurde. Bei aktiver Routenführung ermöglicht es teilautomatisiertes Fahren von Punkt zu Punkt auf Autobahnen und Stadtautobahnen in China. Das System hält automatisch Abstand zu großen Fahrzeugen und übernimmt das Auf- und Abfahren bei aktiver Navigationsführung. Der Automatische Spurwechsel-Assistent nach Level 2+ basiert auf der 20-jährigen Erfahrung von Mercedes‑Benz in der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet des automatisierten Fahrens und folgt dem Prinzip „Safety-first“ für ein hohes Maß an Zuverlässigkeit.

[1] Die beschriebenen Funktionen stellen Zukunftsvisionen dar, welche teilweise zum Marktstart der E-Klasse noch nicht verfügbar sind und abhängig vom jeweiligen Fahrzeugmodell, der individuellen Konfiguration und dem jeweiligen Markt sein werden.

 

Mehr Beiträge

Eine Antwort

  1. Die sollen ihren Laden zumachen, seit 10 Monaten warten wir auf eine Windschutzscheibe für einen SL 500 R230, können nicht liefern, unser Mercedeshändler gibt alles, Daimler kann nicht liefern ohne Begründung. Nächstes Auto: kein Mercedes mehr

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Mercedes EQS 350

Mercedes bietet neuen EQS 350 an

Mit dem Batteriezellupdate mit dem Änderungsjahr 2024-1 gibt es einen neuen Mercedes EQS 350 für einige Märkte

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten