smart #3 SUV Coupé mit 0,27 cW Wert

Das neue smart Modell hat eine cW-Wert von 0,27

Unabhängig davon, ob der smart #3 einen größeren Akku erhält oder nicht (der Radstand würde dies zulassen), wird er eine geringfügig größere Reichweite haben als der smart #1.

Denn er ist rund 8cm flacher (kleinere Stirnfläche) und hat zudem mit 0,27 gegenüber dem smart #1 (0,29) einen um 0,02 besseren cW-Wert.

smart wirbt mit einem tollen Abrisskante am Heck, einem aktiven Kühlluftöffnung sowie einem Air Curtain der die Luft um die Vorderräder leitet und so schlechte Luftverwirbelungen der Räder zu vermeiden.

Das Ergebnis ist zwar besser als beim smart #1 aber immer noch nicht Benchmark.

  • Skoda Enyaq Coupé 0,238
  • Mercedes EQE SUV 0,25
  • BMW iX cW-Wert 0,25
  • Mercedes EQS SUV cW 0,26
  • Tesla Model X cW-Wert 0,25
  • Skoda Enyaq cW-Wert 0,258 bis 0,28
  • Audi etron SUV 0,28
  • Mercedes EQC 0,27

Nach Europa kommen die ersten smart #3 demnach erst Anfang 2024.

Der smart #3 ist mit 4,40m rund 13 länger als der smart #1. Er ist praktisch eine Art SUV Coupé vom smart #1.

Der Radstand ist mit 2,78 rund 3cm länger, die Breite ist mit 1,84m rund 2cm breiter. Dafür ist die Höhe mit 1,55 rund 8cm niedriger als beim smart #1.

 

Den Antrieb übernehmen die gleichen Motoren wie im smart #1. Der Heckantrieb leistet 272 PS und die Brabus Version mit Allrad 428 PS.

smart #3

Weitere Informationen:

smart #3 Weltpremiere am 17.04.2023

Mehr Beiträge

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten

8 Antworten

  1. Das Video ist mit der Farbgestaltung so gemacht, dass man das Fahrzeug nicht so gut einschätzen kann und ist schließlich dazu da, Interesse zu wecken. Von den früher schon einmal veröffentlichten Bildern gefällt mir der #1 jedenfalls wesentlich besser als der #3. Deshalb habe ich diesen auch heute in der Premium-Variante bestellt!

    Gestern habe ich gelesen, dass der Pro+ aufgrund der Tatsache, dass er nur einphasig laden kann, letztlich beim AC-Laden häufig nicht auf die angegebenen 7,4 kWh kommt, sondern wesentlich weniger. Kannst Du das bestätigen?

    1. Ja das ist korrekt.
      Es liegt an Deutschland. In Deutschland ist die Physik anders als auf der Welt. Hat mir mal einer von Fastned auf der Auto Show in Paris mit einem Augenzwinkern erläutert 😉

      In Deutschland heißt das „Schieflastbegrenzung“.
      WEnn man nur Strom auf einer Phase zieht, darf man maximal 20A => 4,6 kw.

      Weiß nicht wie die das beim smart #1 pro+ geregelt haben. Manche machen in das Ladekabel eine 20A Sicherung in den Typ2 Stecker.

      Manche liefern auch mit 32A Ladekabel aus, und vertrauen darauf, dass die Ladesäule es erkennt und dann auf 20A runter regelt.
      Dann hat man den Vorteil, dass man an einer 22 KW Wallbox noch 7,2 KW bekommt oder halt im Ausland.

      Wer eine 11 KW Wallbox hat bekommt nur 3,7 kW (da 11/3 = 3,7 kW). Er lädt ja dann an der 3-phasigen Wallbox mit nur einer Phase.

      In Deutschland ist es immer etwas komplizierter 😉

      1. Bestellt habe ich am 31.03. und die Lieferung war avisiert für Mitte Juni. Inzwischen habe ich die Info von der Niederlassung, dass das Fahrzeug am 24.05. in der Niederlassung sein soll. Das Fahrzeug wird wohl schon im Hafen stehen, nehme ich an. Warum das dann so lange dauert, kann ich nicht nachvollziehen.

        Im Smart #1-Forum ist bekannt, dass Fahrzeuge schon seit Ende Dezember in Zeebrügge stehen und immer noch nicht ausgeliefert sind. Die Autos gammeln vor sich hin und vor allem die Batterie leidet. Wenn das wirklich so ist, stellt das eine Schädigung der Kunden dar.

        1. Ja die Verkäufer haben gesagt die würden in Zeebrüge rumstehen.

          Mir hat man das auch gesagt.
          Ich glaube da aber nicht dran. Ober gibt es dafür Fotos.

          smart hat per Schiene für die Showroom #1 nach Duisburg wohl gebracht und dann verteilt und im Februar 2023 hat erst der Versand der Kundenfahrzeuge begonnen, so die Mitteilung:
          https://jesmb.de/15202/

          Im März sind die ersten davon zu den Kunden gekommen (aber wohl eher Ende März. Es waren 313 STück).

          1. Nichts genaues weiß man nicht. Das sind wir wieder bei der wirklich sehr zurückhaltenden Informationspolitik von Smart (vorsichtig ausgedrückt). Das ist weder für die Kunden noch für die Verkäufer angenehm. Ich habe auch hier den Eindruck, dass Mercedes die Chinesen einfach machen lässt.

          2. Ja gut, das Joint Venture ist komplett von den Mercedes Prozessen abgetrennt. Die MB Bank macht für den #1 ja auch nicht das Leasing.

            Aber die MB Informationspolitik ist auch nicht so toll 😉 Bzgl. Teileverfügbarkeit oder Lieferzeiten…

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge