5 Mio. Mercedes Sprinter aus Düsseldorf

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Neuer Mercedes eSprinter kommt Ende 2023

Das Mercedes‑Benz Werk in Düsseldorf feierte im April dieses Jahres das 60. Werksjubiläum, und am 5. Oktober nun den nächsten Meilenstein: die Produktion des 5 Millionsten Transporters. Als Transporter-Werk der ersten Stunde liefen hier schon 1995 der, Bremer‘ und der, Düsseldorfer‘ vom Band. Bei dem 5 Millionsten Transporter handelt es sich um einen eSprinter, welcher seit Ende 2019 in Düsseldorf produziert werden.

„Mit dem 5 Millionsten Transporter feiern wir im Werk Düsseldorf einen ganz besonderen Meilenstein. Zu diesem Produktionsjubiläum gratuliere ich dem Werk und der gesamten Mannschaft ganz herzlich, ohne deren Innovationskraft, Professionalität und tägliches Engagement, wir heute nicht hier ständen. Ich blicke gespannt in die Zukunft Düsseldorfs und freue mich auf die weiteren Meilensteine und ab 2023, die nächste Generation des eSprinter“, sagt Michael Hellmann, Standortverantwortlicher des Mercedes‑Benz Werks Düsseldorf.

 

Standort mit Geschichte

Mit der Übernahme der Auto-Union und Eingliederung in die Daimler-Benz AG in den 1960er Jahren, wurde das Werk Düsseldorf, welches zum weltweit größtem Werk der Mercedes‑Benz Vans Familie zählt, gegründet. Seither produziert man hier für die Vans-Sparte der Mercedes‑Benz AG Transporter, darunter die Transporter-Ikone Sprinter, welche in mehr als 130 Ländern unterwegs ist, aber genauso historische Legenden wie etwa der ‚Bremer‘ und der ‚Düsseldorfer‘. Seit 1995 laufen hier die geschlossenen Baumuster des Mercedes‑Benz Sprinter vom Band, die neben Sicherheit auch für Ergonomie, Effizienz und Komfort stehen. Im Laufe der Jahre hat sich der Produktionsstandort zu einem der größten industriellen Arbeitgeber und Ausbilder in der Region entwickelt. Dazu gehören mittlerweile rund 5.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende, als auch 690.000 Quadratmeter Fläche mitsamt Rohbau, Lackierung und Montage. Mit Aussicht auf die nächste Generation eSprinter, wurden 50 Mio. € in den Standort Düsseldorf investiert, die zur Anpassung der Produktion sowie der Weiterbildung der Mitarbeiter dienen.

Mercedes eSprinter EVP
Neuer eSprinter kommt Ende 2023

Für eine nachhaltigere Zukunft: die nächste Generation eSprinter

Mit der Produktion des eSprinter bietet Mercedes-Benz Vans nicht nur eine nachhaltige Lösung für lokal emissionsfreie Transporte, sondern setzt damit auch neue Maßstäbe für den urbanen Lieferverkehr. In enger Zusammenarbeit mit Kunden aus dem KEP-Sektor (Kurier-, Express- und Paketdienst) sowie Aufbauherstellern, wurden die Anforderungen an die nächste eSprinter Generation, die im zweiten Halbjahr 2023 zuerst in Charleston (South Carolina) und anschließend in Düsseldorf und Ludwigsfelde in die Produktion geht, definiert. „Nachhaltige Produktion ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur CO2‑Neutralität. Wir haben bereits diverse Maßnahmen aufgesetzt und werden unsere Produktions- und Logistikprozesse konsequent weiter Richtung Nachhaltigkeit entwickeln.“, erklärt Michael Hellmann. Die geplante Produktion der nächsten eSprinter Generation, erfolgt auf Basis der neu entwickelten, Electric Versatility Platform‘, durch die neuen Kundensegmente sowie neue Märkte wie die USA und Kanada eröffnet werden sollen.

Mercedes eSprinter 2023
Neuer eSprinter ab Ende 2023

Mobilitätswende: Umstieg auf eine CO2-neutrale Produktion

Der Ansatz einer ganzheitlichen nachhaltigen Mobilität wird auch bei Mercedes-Benz Vans verfolgt. Bereits seit diesem Jahr ist die Produktion CO2-neutrale Produktion umgestellt, wodurch man Schritt für Schritt dem Ziel einer nachhaltigen Verkehrswende und wirksamerem Klimaschutz näher rückt. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt man auf den Einsatz von erneuerbaren Energien, sowie emissionsreduzierende, neue Mobilitätssysteme auf dem Werksgelände wie zum Beispiel der On-Demand-Werk-Shuttle und fahrerlose Transportsysteme sowie den Bezug von Strom aus ausschließlich regenerativen Quellen. Mit diesen Maßnahmen steuert man zudem aktiv auf die Ziele der Ambition 2039 zu, in der private sowie gewerbliche Transporter über den gesamten Lebenszyklus CO2‑neutral werden sollen. Dies beinhaltet alle Teilschritte von der Entwicklung bis hin zur Produktion.

Weitere Informationen:

Mercedes Vans beschleunigt Transformation

Die nachhaltigen Ideen von Mercedes-Benz Vans

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge