Mercedes EQE vorerst nur als Lagerwagen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Am 15.03.2022 startet der Verkauf vom EQE – vorerst gibt es allerdings nur vorkonfigurierte Lagerfahrzeuge

Am Dienstag startet die Verkaufsfreigabe vom Mercedes EQE (V295). Er wird als EQE 350+ mit bis zu 654 km Reichweite nach WLTP sowie als EQE 43 AMG mit 476 PS erhältlich sein. Der EQE 43 AMG 4matic weist abhängig von der gewählten Ausstattung eine Reichweite von 462 bis 533 km auf.

Zumindest vom Mercedes EQE 350+ mit 292 PS wird Mercedes aber erstaunlicherweise am 15.03.2022 keine individuellen Kundenbestellungen (Built-To-Order) annehmen.

Die Kunden können sich vorkonfigurierte und vorproduzierte EQE 350+ aussuchen und erwerben.

Der EQE 43 AMG 4matic ist dagegen frei zu konfigurieren (Built-to-Order).

Dies ist gerade für eine elektrische Business-Limousine im Luxussegment sehr ärgerlich.

Mercedes konnte aber vermutlich nicht mit der Bestellfreigabe starten, da die Modelle noch nicht homologiert waren. Somit wurden vermutlich wie beim VW ID3 die Fahrzeuge vorkonfiguriert auf Halde produziert. Die Produktion im Werk Bremen ist schon Ende 2021 angelaufen.

 

Mercedes begründet den Schritt damit, dass man so den Kunden schnell EQE Fahrzeuge ohne lange Lieferzeit zur Verfügung stellen kann.

Dies kann auch mit der aktuellen Halbleiterknappheit zu tun haben. Die Fahrzeuge werden dann von Mercedes so konfiguriert wie die Teile vorliegen. Das lastet das Werk in Bremen aus, Kurzarbeit wird vermieden, und Mercedes bekommt Stückzahlen in den Markt die aufgrund des CO2 Flottenverbrauchs notwendig sind.

Wie groß dieser Pool an Lagerfahrzeugen ist, ist nicht bekannt.

Mercedes EQE Produktion
Die Mercedes EQE Produktion in Bremen läuft schon seit Ende 2021

Es steht derzeit auch nicht fest ab wann diese Beschränkung aufgehoben wird und Mercedes Kunden-individuelle Bestellungen annehmen kann.

Mal abgesehen von Felgen, Lackfarbe und Interieurfarbe wird der EQE mit einer erhöhten Serienausstattung geliefert und es gibt die folgenden Pakete. Dies macht es vermutlich etwas leichter einen passenden EQE zu finden.

Die Auslieferungen können dann schon ab April 2022 starten.

Mehr Beiträge

Mercedes AMG GLE Edition 55

Mercedes-AMG GLE Edition 55

Mit Versionen für GLE SUV und Coupé rundet Mercedes-AMG das Angebot exklusiver Sondereditionen ab

2 Antworten

    1. Generell ist es erst einmal so, dass nur der EQE 43 frei bestellt werden kann.

      Der EQE 350+ ist bis auf weiteres nur als vorkonfigurierter Lagerwagen bestellbar.

      Ansonsten wenn in einigen Wochen/Monaten auch der EQE 350+ frei bestellbar sein wird, sind einige Extras wie früher außerhalb der Paket einzeln bestellbar.

      Die AHK beim EQE und EQS haben 750 kg Anhängelast.
      Das EQE und EQS SUV haben wohl 1,8 Tonnen.

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge