Mercedes Neuzulassungen im September 2021 stark im Minus

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Erneut schwache Zahlen für Mercedes aufgrund der Halbleiterknappheit – smart konnte sich leicht erholen

Mercedes belegt im September trotz sehr schlechter Zulassungszahlen den 3. Platz und konnte sich nach dem August wieder von Platz 4 nach vorne kämpfen.

Auch Audi leidet stark unter der Halbleiterkrise und konnte nur 9.934 Einheiten zulassen.

Tesla liegt mit dem Model 3 und Model Y mit 7.903 Einheiten vor Toyota, Kia, Seat und auf Renault Niveau. Das ist mit nur zwei Modellen schon beachtlich.

Mercedes (13.734) liegt im September hinter VW (31.002) und BMW (16.487). BMW scheint die Halbleiterkrise nicht ganz so schwer zu treffen.

Mercedes intern ist der GLC wieder auf Platz 1 – nun allerdings gefolgt vom GLE.

Bei A, B, CLA, GLC und GLE liegt die Plug-in-Hybrid Quote bei rund 50%. Bei der E-Klasse liegt bei 64%.

Bei der S-Klasse ist der S 580e erst im Juli gestartet. Die Zulassungszahlen im September liegen noch bei geringen 42 Stück bzw. 8%.

Dies liegt aber auch daran, dass Fahrzeug mit günstigem CO2-Ausstoß in der Chipkrise bevorzugt werden, damit Daimler den EU Flottenverbrauch nach 2020 auch im Jahr 2021 einhält.

Die elektrische S-Klasse EQS liegt im September 43 Einheiten. Der Oktober wird hier vermutlich aussagekräftiger sein.

Obwohl der EQB noch nicht bestellbar ist (Auslieferungen ab Dezember 2021) wurden bereits 25 Einheiten zugelassen.

Der EQA liegt im September bei 406 Einheiten und macht an den gesamten GLA Stückzahlen schon 42% aus.

Mit der Einführung des OM654M und später des OM656M (siehe dazu den Artikel von der IAA) werden immer mehr Modelle als Mild-Hybrid ausgeführt.

Im September wurden bei noch 5.003 Diesel (36%) zugelassen. Deutschlandweit lag der Dieselanteil nur noch bei 15,9%. Benziner ohne Plug-in-Hybrid oder ohne 48 Volt Mild-Hybrid Technik gab es hingegen nur noch 1.962 (14,3%). Die Elektrifizierungsquote lag bei Mercedes (ohne smart) im September bei 49%. Die C-Klasse hat bspw. eine 100% Elektrifizierungsquote, wurde im September mit 673 Einheiten extrem wenig zugelassen. Dies lag zum einen an dem Modellwechsel und der Kurzarbeit in Bremen aufgrund fehlender Halbleiter.

Die aktuellen Neuzulassungen geben keine treffendes Bild über den Erfolg von Mercedes-Benz bei den Kunden ab. Die Neuzulassungen sind limitiert aufgrund der Halbleiterproblematik. Die Lieferzeiten dagegen sehr lang.

Der smart forfour eq wird gegen Ende 2021 aus der Produktion auslaufen.

Weitere Informationen:

Mercedes Auslieferung per September 2021 (weltweit)

Elektroauto und Plug-in-Hybrid Charts September 2021

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge