Mercedes S-Klasse mit Fondairbag

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Die neue S-Klasse wird neue Maßstäbe bei der aktiven und passiven Sicherheit legen.

Es wird das erste Auto mit einem Fondpassagierairbag.

Dazu wird das Pre-Safe Implus Seite System mit dem dem aktiven Fahrwerk E-ACTIVE BODY CONTROL Fahrwerk verknüpft. Dabei wird sich die Karosserie um einige Zentimeter anheben und somit die Köpfe und den Thorax vor schweren Verletzungen besser zu schützen.

Am 29. Juli gibt es dazu die gesamten Einblicke. Ehe die neue S-Klasse am 02.09.2020 offiziell der Welt in Gänze vorgestellt wird.

Ob Airbag oder Elektronisches Stabilitäts-Programm ESP® – jede Generation in der Modellhistorie der S-Klasse setzte zu ihrer Zeit neue Sicherheitsmaßstäbe. Die innovativen Technologien wurden häufig nicht nur zum Standard bei Mercedes-Benz, sondern in der gesamten Automobilbranche. Die neue S-Klasse, die am 2. September ihre Weltpremiere feiern wird, definiert abermals ein neues Level bei Sicherheit und Fahrkomfort. Sie ist der weltweit erste Serien-Pkw, der über Airbags für Fondpassagiere verfügt, um sie bei einem Frontalaufprall zu schützen. Gegenüber Frontairbags ist dazu ein völlig anderes Konzept notwendig: So müssen die Airbags beispielsweise in der Lage sein, sich etwa beim Auftreffen auf Kindersitze anzupassen. Kombiniert mit einem Beltbag, einem aufblasbaren Sicherheitsgurt, setzt die S-Klasse damit neue Maßstäbe für die Sicherheit der Fondinsassen.

Sämtliche Sicherheitsfunktionen entwickelt Mercedes-Benz aus den Erkenntnissen der eigenen Unfallforschung, die das Unternehmen inzwischen seit über 50 Jahren betreibt. Die „Real Life Safety“-Philosophie geht dabei oftmals über die gesetzlichen Sicherheitsanforderungen hinaus – und schafft damit Innovationen, die die Sicherheit der Insassen und anderer Verkehrsteilnehmer deutlich erhöhen. Ein Beispiel auf dem Weg zu einem vollintegrierten Sicherheitskonzept, in dem aktive und passive Sicherheitssysteme verschmelzen, ist die erweiterte Funktion
PRE-SAFE® Impuls Seite in der neuen S-Klasse. Das Feature nutzt Radarsensoren, um eine bevorstehende Seitenkollision zu erkennen. Erstmals bewegt es zum Schutz der Insassen nicht nur Fahrer oder Beifahrer mittels Luftkissen im Sitz zur Fahrzeugmitte, sondern hebt gleichzeitig in Verbindung mit dem Fahrwerk E-ACTIVE BODY CONTROL das gesamte Fahrzeug an. So kann der Aufprall auf steifere Strukturen gelenkt werden. Damit erweitert PRE-SAFE® Impuls Seite die Möglichkeiten des aktiven Fahrwerks, mit dem Fahrkomfort und Fahrdynamik in der S-Klasse auf ein bislang ungekanntes Niveau steigen.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar