Mercedes-AMG und Palace Skateboards präsentieren Art Cars

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

Auffällig designte Einzelstücke zum Verkaufsstart der zweiten gemeinsamen Capsule Collection

Nach dem erfolgreichen Start der Kooperation zwischen Mercedes‑AMG und der britischen Skateboard- und Streetwearmarke Palace im vergangenen Jahr geht die kreative Zusammenarbeit jetzt in die zweite Runde. Während im Vorjahr die Präsentation im Rahmen des 24‑Stunden-Rennens auf dem Nürburgring das Motorsport-Thema der ersten gemeinsamen Capsule Collection unterstrich, rückt der Fokus jetzt von der Rennstrecke auf die Straße und den Lifestyle moderner Metropolen. Dies betonen auch die vier Art Cars aus dem Produktportfolio von Mercedes‑AMG, die den Verkaufstart der Kollektion begleiten. Die jeweils ganz unterschiedlich gestalteten Einzelstücke sind dabei thematisch vom Flair der Weltstädte London, Los Angeles, New York und Tokio inspiriert, den Standorten der vier Palace Flagship Stores. Begleitet wird die neue Kollektion von der Kampagne „Affalterbach to the world“, die mit einer gehörigen Portion Selbstironie die eher beschauliche Heimat von Mercedes‑AMG auf eine Stufe mit den vier pulsierenden Metropolen stellt.

 

Exklusivität und eine unkonventionelle Lebenseinstellung – das verbindet Mercedes‑AMG und die Skateboard- und Streetwearmarke Palace, die mit ihrer Ästhetik in der Sport- und Modewelt Pionierarbeit leistet. Zudem haben Hochleistungssportwagen und Street-Skateboarding einige grundlegende gemeinsame Eigenschaften: In beiden Bereichen kommt es auf Performance und Geschwindigkeit an, Adrenalin und Coolness gehen eine unschlagbare Verbindung ein. Im vergangenen Jahr starteten beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit mit der ersten von Palace gemeinsam mit einer Automarke designten Co‑Branding-Kollektion aus Bekleidung und Accessoires. Der Kick‑off erfolgte anlässlich des legendären „24 h Nürburgring“-Rennens, bei denen ein GT3 des Mercedes‑AMG Team HRT mit von Palace designter Fahrzeug-Livery an den Start ging.

Jetzt führen Mercedes‑AMG und Palace Skateboards die bewährte Kombination aus stylisher Kleidung und trendigen Accessoires mit thematisch passenden und spektakulär gestalteten Fahrzeugen weiter. Zum Verkaufsstart der neuen Kollektion wurden gleich vier Mercedes‑AMG Serienmodelle in einzigartige Art Cars verwandelt. Bei ihren Entwürfen ließen sich Lev Tanju, Gründer von Palace Skateboards, und sein Designteam von der Atmosphäre der Standorte ihrer Flagship Stores inspirieren: die Metropolen London, Los Angeles, New York und Tokio. Die Art Cars greifen Motive auf, die sich auch in der 23 Teile umfassenden Kollektion finden.

Aufmerksamkeitsstarke Art Cars aus dem AMG Performance Studio in Affalterbach

Bei den vier Mercedes‑AMG Serienmodellen, die anlässlich der neuen Kollektion in Art Cars verwandelt wurden, handelt es sich um einen Mercedes‑AMG A 45 S, einen Mercedes‑AMG GT 63 4MATIC+, einen Mercedes‑AMG SL 63 4MATIC+ und einen Mercedes‑AMG G 63 (.

Sie alle tragen eine Sieben-Schichten-Fade-Lackierung mit einem Farbwechsel-Effekt. Weitere gemeinsame Merkmale sind die AMG Wappen und Palace Logos, die über die gesamte Karosserie verteilt sind. Die Interieurs sind ebenfalls geprägt von der coolen Ästhetik, die die Palace Bekleidung auszeichnet. Dazu gehören zahlreiche Details, wie beispielsweise die exklusiven Sonderfarben für die Sitzpolsterung und die Türmittelfelder. Auch individuell gestaltete Fußmatten, Kopfstützen und Handschmeichler mit Logoprägung sind speziell für diese Kooperation entworfen worden. LED-Tür-Projektoren, die beim Öffnen das Kooperationslogo auf dem Boden erscheinen lassen, runden das unverwechselbare Design ab.

Lackiert und individualisiert wurden die Einzelstücke im AMG Performance Studio in Affalterbach. Der SL 63 entstand als Sonderaufbau im Mercedes‑Benz Werk Bremen. Die für die Sonderlackierung in Affalterbach benötigten Komponenten wurden dabei ausgeschleust und anschließend in den Just-in-Sequence-Prozess der Produktion wieder eingesteuert.

Flair der Metropolen als Inspiration für die Designer

Mit der Gestaltung der vier Art Cars erweisen Lev Tanju und sein Designteam den vier Metropolen London, Los Angeles, New York und Tokio und ihrem jeweils ganz eigenen Flair die Ehre. Jedes Fahrzeug würdigt mit seinem Titel und verschiedenen künstlerischen Details die Besonderheiten der Stadt.

  • Mercedes‑AMG A 45 S PALACE Edition/„Tiger London“:Die kräftige Mehrfarben-Lackierung, der große Kopf eines weißen Tigers auf der Motorhaube und das große AMG Wappen auf den Fahrzeugseiten sind eine Hommage an die lebhafte und vielfältige Custom Car-Szene im Vereinigten Königreich in den 1960er, 1970er und 1980er Jahren.
  • Mercedes‑AMG SL 63 4MATIC+ PALACE Edition/„Sunset LA“:Mit seiner vom kräftigen Gelb ins Tiefrote changierenden Lackierung steht der 2+2‑sitzige Roadster für den immerwährenden kalifornischen Sommer.
  • Mercedes‑AMG GT 63 4MATIC+ PALACE Edition/„Neon Fade New York“: Die von Schwarz in ein Neongelb übergehende Farbgebung steht für die zwei Seiten der Millionenstadt am Hudson River. „The city that never sleeps“ fasziniert mit dem Gegensatz aus dem rauen Pflaster mancher Gegenden und den strahlenden Lichtern direkt benachbarter Gebiete.
  • Mercedes‑AMG G 63 PALACE Edition/„Space Horse Tokyo“: Das auf der Fahrzeugflanke durch das Weltall galoppierende Pferd würdigt die in Japan so populäre Fantasy-Kultur.
Mercedes AMG Palace Skateboards Art Cars

Mehr Beiträge

Mercedes AMG Wintertraining 2023

AMG Wintertraining 2023

Ein- und mehrtägige Veranstaltungen mit AMG-Fahrzeugflotte für Einsteiger und Fortgeschrittene

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge