Wie kam es zum Mercedes S-Klasse Cabrio

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on skype
Share on email

„alte schule“ interviewte den alten Baureihenchef der Mercedes S-Klasse

 

alte schule – die goldene Ära des Automobils“ der Videopodcast auf YouTube konnte dem alten Baureihenchef Dr. Hermann Storp der Mercedes S-Klasse (bis zur Baureihe 222 Mopf) interessante Anekdoten entlocken.

Wie kam es zum S-Klasse Cabrio (A217)?

Interieur des S-Klasse Cabrios (A217)

Da war es ganz interessant zu erfahren, dass der Baureihenchef der S-Klasse schon auf Basis der Baureihe 221 bzw. 216 (S-Klasse Coupé) das lang ersehnte S-Klasse Cabrio bringen wollte. Doch der damalige Mercedes-AMG Chef wollte mit AMG ihre erste komplette Eigenentwicklung als Sportwagen bringen. Im damaligen Vorstand kam es dann zur Abstimmung welches Projekt die besseren Aussichten haben würde. Es gewann Tobias Moers (damaliger AMG Chef) knapp und so gab der damalige Daimler Boss Dr. Dieter Zetsche dem SLS AMG (C/R197) grünes Licht.

Mercedes CL 600 (C216)
Zum CL (C216) gab es zu Gunsten des SLS AMG kein Cabrio
Mercedes-AMG SLS C197
In einer Vorstandssitzung gab man dem SLS den Vortritt vor einem S-Klasse Cabrio auf Basis der Baureihe 216

Doch Dr. Zetsche versprach Herrn Dr. Storp dann für die Nachfolgebaureihe ein Cabrio. Und so blieb das S-Klasse Coupé C216 erst einmal allein.

Dr. Zetsche hielt Wort und so durfte Dr. Storp auf Basis der Nachfolger S-Klasse (Baureihe 222) nicht nur das S-Klasse Coupé (C217) sondern auch das erste S-Klasse Cabrio (A217) mit seiner Mannschaft entwickeln.

Das S-Klasse Cabrio feierte im September 2015 seine Weltpremiere und wurde bis August 2020 im Werk Sindelfingen gebaut.

Mercedes S-Klasse Cabrio (A217)

Dr. Storp Lieblingsauto ist im Übrigen ein S 500 Coupé (VorMopf) noch mit dem Mercedes-V8 M278 DE 46 AL und 455 PS. Im Gegensatz zu früheren S-Klassen durfte er hier mit seiner Mannschaft ein leicht dezentes V8 brabbeln mitgeben. Sonst musste ein S-Klasse immer sehr dezent und leise sein.

In der aktuellen Zeit wird es jedoch keinen Nachfolger von S-Klasse Coupé und Cabrio geben. Für die S-Klasse ist der wichtigste Markt in Asien. Dort fährt man nur Limousine oder SUV. Die Stückzahlen in Amerika und Europa sind für die Entwicklung eines S-Klasse Cabrio und Coupé zu klein und so hat man daher dem neuen Mercedes-AMG SL (R232) den Vortritt gegeben.

Hier gibt es die Kurzfassung zum S-Klasse Cabrio A217 Video-Podcast von „alte schule“.

Die Langversion (2 Stunden) vom Interview mit Herrn Dr. Storp von alte schule gibt es hier

Auf dem YouTube Kanal von alte schule gibt es viele interessante Geschichten aus der Automobilindustrie. Schaut mal vorbei.

Mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge