Mercedes AMG GT 63 S E Performance mit 816 PS

Die Plug-in-Hybrid Version des AMG GT leistet 816 PS und kommt im Sommer 2024 zu den Kunden

 

Das neue AMG GT Coupé (C192) hat seine Trans-Axle Bauweise verloren und teilt sich die Plattform mit dem neuen Mercedes-AMG SL.

Somit kommt wieder die 9G-Tronic mit der nassen Anfahrkupplung zum Einsatz.

Seit Dezember 2023 wird nun der AMG GT 63 4matic+ Coupé mit 585 PS ausgeliefert.

In Kürze kommt dann noch der AMG GT 55 4matic+ Coupé mit 476 PS. Er hat ebenfalls den 4,0 Liter V8 BiTurbo unter der Haube.

Im Sommer kommt dann das Top Modell vom neuen Mercedes-AMG GT Coupé zu den Kunden. Wie auch schon im SL 63 AMG E Performance 4matic+ leistet der V8 BiTurbo hier 612 PS. Auf der Hinterachse sitzt dann noch ein 204 PS starker E-Motor. Gespeist wird der P3 Plug-in-Hybrid von einer rund 6 kWh Batterie.

Das Drehmoment liegt bei 1.420 Nm. Der Sprint auf 100 km/h wird in ca. 2,9s absolviert.

Weitere Informationen zum Triebstrang gibt es hier:

AMG neuer Monster SL geht in 2,9s auf 100 km/h

Der Triebstrang im SL soll in Kürze die Bestellfreigabe erhalten.

Mercedes AMG GT 63 4matic+ Coupé Verkaufsfreigabe

Mehr Beiträge

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge

Das Mercedes G-Klasse Facelift 2024

Alle Infos und Bilder zum Mercedes G-Klasse Facelift (Mopf): Motoren elektrifiziert und MBUX im Interieur und bis zu 26% weniger Verbrauch