Mercedes GLE Facelift Impressionen

Nun gibt es einige schöne GLE Facelift Impressionen

 

  • Die Auslieferung vom neuen V167 (GLE SUV) und C167 (GLE Coupé) starten im Juli 2023
  • Bestellfreigabe ist bereits erfolgt (bis auf GLE 580 4matic)
  • Neu GLE 450d 4matic: Der R6 Diesel mit 3,0 Liter ist nun auf den OM656M geupdatet und verfügt nun auch über 48 Volt und leistet mit 367 PS stolze 37 PS mehr
  • GLE 450 4matic mit M256 nun mit 381 statt 367 PS
  • GLE 400e Plug-in-Hybrid auf M254 mit 381 PS Systemleistung und 109 km WLTP Reichweite
  • GLE 580 mit V8 BiTurbo bleibt im Angebot mit 517 PS
  • GLE 53 AMG erhält weiterhin 435 PS, obwohl der gleiche Motor im ÄJ23-1 im S 500 nun 449 PS leistet

 

Vielseitig begabt: Der Mercedes-Benz GLE und sein sportlicher Ableger GLE Coupé taugen für Familie und Freizeit ebenso wie für Langstrecke und Lastentransport. Die in Europa serienmäßige 4MATIC sorgt für ein Durchkommen selbst bei schlechteren Traktionsverhältnissen oder im Gelände bei bis zu 100 Prozent Steigung. Bis zu 3,5 Tonnen Zuglast ermöglichen es, einen Pferdeanhänger, einen wertvollen Oldtimer oder einen größeren Wohnwagen zu ziehen.

Mercedes-Benz hat die 2018 gestartete Modellgeneration nun in puncto Exterieur, Interieur, Technik und Ausstattung auf den neusten Stand gebracht. Die aktualisierten Modelle kommen in Europa ab Juli 2023 zu den Händlern. Die Motorenpalette ist jetzt durchgängig elektrifiziert. Sie umfasst Mildhybride mit 48-Volt-System und Integriertem Starter-Generator (ISG) sowie Plug-in-Hybride der vierten Generation. Die meisten Modelle haben jetzt mehr Leistung als die Vorgängerversionen. Am größten ist das Plus mit 30 kW beim GLE 400 e 4MATIC.

Erfolgsstory: das Werk Tuscaloosa

Bei der Gründung des Mercedes-Benz Werks im Jahr 1995 war der Standort das erste große Mercedes-Benz Werk außerhalb Deutschlands. Rund zwei Drittel der Jahresproduktion gehen in den Export– damit ist die dort ansässige Mercedes-Benz U.S. International (MBUSI) einer der größten Automobilexporteure der USA. Seit 1997 sind rund vier Millionen Fahrzeuge im Werk in Tuscaloosa vom Band gerollt. Allein im Jahr 2021 waren es rund 260.000 SUVs.

Das Werk Tuscaloosa nutzt moderne digitale, nachhaltige, effiziente und flexible Produktionsmethoden. Damit folgt der Standort der Blaupause der Factory 56 in Sindelfingen, die die Zukunft der Automobilproduktion von Mercedes-Benz symbolisiert. Mercedes-Benz hat frühzeitig in eine flexible Produktion investiert und zudem das moderne digitale Produktionsökosystem MO360 eingesetzt. Dadurch ist Mercedes-Benz in Tuscaloosa in der Lage, parallel Modelle mit Verbrennungsmotor, Plug-in-Hybride und vollelektrische Fahrzeuge in großen Stückzahlen zu produzieren.

Mehr Beiträge

Mercedes EQA vor Mohnfeld

Mercedes EQA zum VW ID3 Preis

Der Mercedes EQA ist Dank 11% Rabatt zum VW ID3 Preis zu fahren – ein Vergleich der technischen Daten

Schreibe einen Kommentar

Mehr Beiträge