30.06.2018 S-Klasse W223 ab 2020 - Erlkönig gesichtet


Im Sommer 2013 wurde die aktuelle S-Klasse W/V/X222 in der Airbus Werf in Hamburg imposant der Weltöffentlichkeit präsentiert. Das Interesse war so groß, dass der Livestream teilweise zusammengebrochen ist. In 2017 gabe es dann das Facelift mit neuen Assistenzsystemen und der neuen Motorenfamilie. Nach 7 Jahren Bauzeit steht der Modellwechsel im Jahr 2020 an. Zu sehen ist hier erstmalig der Erlkönig der neuen S-Klasse W223. Sie erhalten ein neues aktives Fahrwerk, dass den Federungskomfort nochmals erhöhen soll. Und Schlaglöcher einfach wegbügelt. Zudem wird eine Hinterachslenkung verfügbar sein.
Im Jahr 2020 wird ebenfalls die aktuelle E-Klasse ihr Facelift erhalten. Nach aktuellen Planungen wird sowohl die neue S-Klasse als auch das E-Klasse Facelift dann mit einem Drive Pilot nach Level 3 vorfahren. Während der Fahrer bei den aktuellen Level 2 Systemen (von der neuen A-Klasse bis zur S-Klasse) innerhalb von einer Sekunde wieder bereit sein muss um das Steuer zu übernehmen, wird bei Level 3 die Übergabezeit im Bereich von 5-10 Sekunden liegen.

So wie es aussieht verabschiedet sich Mercedes von den traditionellen Bügeltürgriffen. Sie werden wohl elektrisch versenkbaren Türgriffen weichen.

Bei den Motoren werden die gerade neuen Motoren übernommen. Daneben wird es neue Plug-In-Hybrid Varianten erstmals auch von AMG geben. Die komplett elektrische S-Klasse (EQS) wird nicht auf dem MRA II Baukasten (verringert das Gewicht zum aktuellen W222 (der nicht auf dem MRA basiert) sonder auf EVA 2 aufbauen.
(Fotos/Video: Jens Walko Walko-art.com



Hier das Video der neuen S-Klasse W223:
2020 S-Klasse W223


zu älteren Mercedes-Benz S-Klasse (W222) News
zurück